Lade...
 

IT-Jobs

Werbung

CMS und OpenSource


Installation von Joomla 2.5.28 + JoomlaWiki

Einträge: 237 Deutschland

Mir ist heute nach einer Joomla 2.5.28 Installation, wovon ich die Files hier gefunden habe. Ich kann mich nicht mehr daran entsinnen, ob ich genau diese Version schon mal versuchte, zu installieren.

Ich weiss noch nicht, ob es so klappen wird, was ich gleich sehen werde. Wahrscheinlich wird daraus nichts, weil eben Fehler über Fehler angezeigt werden. Mich deswegen an den Support zu wenden, werde ich nicht, weil es wertvolle Zeit kostet und es muss auf Anhieb klappen.

Warum will ich Joomla 2.5 haben? Weil ich vermute, dass der Joomlawiki zu dieser Joomla passen wird. Bei Joomla 3.4 konnte ich das Paket mit JoomlaWiki nicht hochladen, weil es nicht mal vom Installer erkannt wurde. Daher muss ich es hier bei Joomla 2.5.28 nochmals versuchen und dann weiter sehen.

Schön wäre es mal ja, wenn so ein Testprojekt zu realisieren wäre, weil ich den Wiki testen wollte. Dauerhaft damit zu arbeiten, schaffe ich zeitlich eh nicht, von daher alles zum Testen und dann Darüberberichten.

Einträge: 237 Deutschland

Na, wer sagts denn :-) Den Joomla 2.5.28 konnte ich erfolgreich installieren, aber das mit dem JoomlaWiki, welches an MediaWiki 1.15 angelehnt ist, klappt es noch nicht.

Daher probiere ich es nun, den Wiki mit dem Joomla-Installer aus dem Verzeichnis heraus zu installieren. Vorher wollte ich es anders machen, nämlich durch das Hochladen des Zip-ARchives, aber es klappt nicht und mir wird angezeigt, dass die Datei nicht verschoben werden kann.

Ich mache so etwas zum ersten Mal und daher weiss ich vielleicht noch einige Feinheiten der Wiki-Installation bzgl. Joomla nicht. Wenn es jetzt aus dem Verzeichnis klappt, dann wäre es gut und ich kann dann versuchen, das neue Projekt vielleicht noch heute einzurichten.

Wenn man so will, kann man gleich den BlueSpice Mediawiki nehmen und extern installieren. Aber ich will eben diese Joomla-Variante testen und dann von den Erfahrungen hier und woanders berichten.

Man wird dann wahrscheinlich das Wiki-Management im Joomla-Backend haben, wovon ich ausgehe. Bisher kenne ich das so nicht und muss erst noch diese Erfahrungen sammeln, eher ich da mitreden kann. Ich glaube, kaum jemand setzt es so ein, dass er Joomla 2.5 nutzt und den JoomlaWiki. Die neue Variante des JoomlaWikis gibt es ja auch schon, was aber Geld kostet und da gebe ich nichts dafür aus, weil es mir nur um das Hobby geht.


Einträge: 237 Deutschland

Mit dem JoomlaWiki funktioniert es leider nicht und im Support-Thread wird das Projekt totgesagt, weil es auch in der Freizeit betrieben wurde, wenn nichts anderes anstand.

Wer jemand den Joomla Wiki in modern haben will, kann mal danach googeln. Es gibt eine vollkommen neue und kostenpflichtige Version und diese kann man dann einsetzen.

Joomla 2.5.28 lösche ich jetzt deswegen nicht, weil man die Extensions nutzen kann, die für Joomla 3.4 nicht funktionieren. Mal sehen, was ich alles finden kann.


Einträge: 237 Deutschland

Das Einrichten des Joomla 2.5 Projektes steht noch aus, weil ich etwas anderes machen musste. Aber dazu komme ich schon noch, spätestens nächste Woche, wenn ich andere Projekte bepostet habe. Endlich konnte ich Joomla 2.5 zum Laufen bringen, wobei ich schon dachte, dass es nie klappen wird, aber mit der Version 2.5.28 klappte es doch noch. Das freute mich doch sehr.

Vielleicht poste ich heute schon meinen ersten Artikel in dem neuen Joomla25-Blog, welches man hier finden kann. Dort ist noch nichts zu sehen und ich habe erstmals das Kunena-Forum eingerichtet und eingedeutscht, was auch leicht war.

Beim Eindeutschen muss man das Language-Paket von den Kunena-Seiten downloaden und es danach als Zip mit dem Joomla-Installer hochladen. Die deutsche Sprachdatei wird dabei installiert. Dann wenn ihr unter Komponente im Joomla-Backend geht, wird alles, was Kunena betrifft, in Deutsch sein.

Mir war mächtig aufgefallen, dass ich sehr vielen Verzeichnissen Schreibrechte geben musste, als ich ein paar Erweiterungen installiert habe. Wahrscheinlich hängt es damit zusammen, dass meine Joomla 2.5 Installation sich im Unterverzeichnis befindet. Bei dem Joomla 3.4 Blog auf Internetblogger.info habe ich dieses Problem nicht gehabt und da ging es ruckzuck mit dem Installieren von Extensions.


Disqus-Kommentare

Werbung

Linkverzeichnisstatistik

Links: 9
Zu überprüfende Links: 0
Kategorien: 4
Suchanfragen: 2
Besuchte Links: 2

Letzte Aktionen

Keine anzuzeigenden Einträge

Werbung

Zuletzt besuchte Seiten

Keine anzuzeigenden Einträge

Artikelarchive

  1. August 2016 [1]
  2. September 2015 [1]
  3. July 2015 [2]
  4. May 2015 [2]